Datenschutzerklärung für das BelleRü Quartiersnetzwerk

Im Rahmen der Registrierung und Nutzung des BelleRü-Quartiersnetzwerkes (im Folgenden: "Quartiersnetzwerk") durch Sie sowie der Evaluierung und Optimierung der Nutzung des Quartiersnetzwerkes werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet. Wir, die INTERBODEN GmbH & Co. KG, Europaring 60, 40878 Ratingen, haben die ANIMUS GmbH & Co. KG, Europaring 60, 40878 Ratingen, mit sämtlicher in dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Quartiersnetzwerk beauftragt. Die Datenverarbeitung durch die ANIMUS GmbH & Co. KG erfolgt in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften und auf Grundlage einer Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarung gemäß Art. 28 DSGVO. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Daten von Ihnen erhoben werden, in welcher Weise, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage diese Daten verarbeitet (z.B. erhoben, verarbeitet, übermittelt) werden, welche Sicherheitsmaßnahmen wir zum Schutz Ihrer Daten ergreifen und welche Rechte Ihnen bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten zustehen.

I. Begriffserklärung

Soweit in dieser Erklärung der Begriff "Personenbezogene Daten" verwendet wird, sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person gemeint, wie z. B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum, Ihre Bankdaten sowie Ihre IP-Adresse.

Soweit in dieser Erklärung der Begriff „Verantwortlicher“ Verwendung findet, ist damit die INTERBODEN GmbH & Co. KG als diejenige Person gemeint, welche über die Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung entscheidet.

II. Datenverarbeitung im Rahmen der Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Zur Inanspruchnahme des Quartiersnetzwerkes müssen Sie sich registrieren. Bei der Registrierung werden folgende Daten erhoben und gespeichert: Als Nutzer (Bewohner oder Mitarbeiter) Ihr vollständiger Name bzw. als Dienstleister Ihre vollständige Firmenbezeichnung nebst der Person des oder der Vertretungsberechtigten, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Anschrift (Rechnungs- und ggf. abweichende Lieferanschrift) und ggf. Ihre Telefonnummer (z. B. falls die kurzfristige Abstimmung eines Termins erforderlich ist). Außerdem müssen Sie einen Benutzernamen sowie ein Passwort wählen. Diese Angaben können Sie um freiwillige Angaben, wie beispielsweise Ihr Geburtsdatum, ergänzen.

Sofern Sie Bewohner sind und Ihnen die Funktionalität "Wohnungsakte" zur Verfügung steht, stellen wir Ihnen Dokumente zu Ihrer Wohneinheit zur Verfügung, z.B. Kaufverträge und Übernahmeprotokolle, soweit uns diese vorliegen und wir berechtigt sind, diese in entsprechender Weise zu verwenden. Sofern Sie Dienstleistungen von auf dem Quartiersnetzwerk aufgeführten Dienstleistern in Anspruch nehmen, stellen wir Ihnen im Bereich "Rechnungen" Ihre persönliche Servicerechnung zur Verfügung, soweit uns diese vorliegt und wir berechtigt sind, diese in entsprechender Weise zu verwenden.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die im Rahmen der Registrierung von Ihnen als Nutzer zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwenden wir, damit wir, Dienstleister und die ANIMUS GmbH & Co. KG Sie bei Ihren Anfragen und Aufträgen per E-Mail oder Telefon kontaktieren können und, um Ihre Adresse in Formularen innerhalb der Anwendung vorauszufüllen.

Die im Rahmen der Registrierung von Ihnen als Dienstleister zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwenden wir im Zusammenhang mit der Darstellung der von Ihnen angebotenen Dienstleistungen und um Rückfragen der Nutzer direkt an Sie weiter zu leiten.

3. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO[1].

4. Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall wenn Ihre Registrierung auf unserem Quartiersnetzwerk aufgehoben oder abgeändert wird.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Registrierung zu löschen oder die über Sie gespeicherten Daten abzuändern.

III. Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung des Quartiersnetzwerkes

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie unser Quartiersnetzwerk nutzen, erheben und speichern wir Inhalte und sonstige Informationen, die Sie zur Verfügung stellen. Dazu gehören das Erstellen oder Teilen von Inhalten sowie das Versenden von Nachrichten bzw. das Kommunizieren mit anderen Nutzern. Dies können Informationen über die von Ihnen eingestellten Inhalte sein oder solche, die in diesen enthalten sind. Außerdem sammeln wir Informationen darüber, wie Sie das Quartiersnetzwerk nutzen, z. B. die Art von Inhalten, für die Sie sich interessieren und die Häufigkeit und Dauer Ihrer Aktivitäten. Wenn Sie unser Quartiersnetzwerk für die Inanspruchnahme von Dienstleistungen nutzen, sammeln wir Informationen über die Inanspruchnahme der Dienstleistungen.

Darüber hinaus sammeln wir pseudonymisierte Informationen über Computer, Telefone oder sonstige Geräte, durch die Sie auf unser Quartiersnetzwerk zugreifen. Folgende Geräteinformationen erheben und speichern wir: Betriebssystem, Hardware-Version, Geräteeinstellungen, Datei- und Software-Namen, Gerätestandorte, Verbindungsinformationen, wie den Namen des Mobilfunk- oder Internetdienstanbieters, Browsertyp und IP-Adresse (anonymisiert).

2. Zweck der Datenverarbeitung

Daten zur Nutzung des Quartiersnetzwerkes werden von uns zur Evaluierung unserer Angebotsqualität und zur Verbesserung unseres Services verwendet.

Ihre gerätespezifischen Informationen dienen uns zum Zwecke der technischen Administration unseres Quartiersnetzwerkes und zur ständigen Optimierung dieser auf Basis der gewonnenen Nutzungsdaten, insbesondere damit die Inhalte des jeweiligen Nutzers auf dem Quartiersnetzwerk dargestellt und die E-Mails des Nutzers bereitgestellt werden können.

3. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt des Weiteren gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO zur Erfüllung des Vertrages über die Nutzung des Quartiersnetzwerkes sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, soweit Sie über unser Quartiersnetzwerk Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchten.

4. Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall wenn Ihr Nutzerprofil auf unserem Quartiersnetzwerk gelöscht wird.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Nutzerprofil zu löschen oder die über Sie gespeicherten Daten abzuändern.

IV. Datenverarbeitung im Rahmen von Local Storage, Cookies und Web-Analyse-Tools

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden das Local Storage (den lokalen Speicher) des Browsers, um die Benutzung unseres Quartiersnetzwerkes für Sie zu erleichtern.

Dabei verwenden wir einerseits sogenannte Session spezifische Speicherungen, bei denen ausschließlich für die Dauer Ihrer Nutzung unseres Quartiersnetzwerkes personenbezogene Daten zwischengespeichert werden.

Zum anderen benutzen wir die lokale Speicherung um Informationen für Nutzer festzuhalten, die wiederholt auf unser Quartiersnetzwerk zugreifen. Hierbei werden Daten lokal gespeichert und mit einer Domain in dem lokalen Benutzerprofil des Zugriffsrechners verknüpft. Diese Daten bleiben auch nach dem Schließen des Browsers erhalten. Alle Skripte einer Domain, von der aus die Daten gespeichert wurden, können auf die benutzerprofilspezifischen Daten zugreifen. Hierdurch können wir Ihnen eine optimale Benutzerführung anbieten sowie Sie "wiedererkennen".

Wir verwenden zudem Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC, Mountain View, 94043 Kalifornien, USA (nachfolgend "Google"). Google Analytics verwendet sog. Cookies, also Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unseres Quartiersnetzwerkes durch Sie ermöglichen.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Informationen aus dem lokalen Speicher des Browsers werden erhoben und gespeichert um Nutzern, die wiederholt auf das Quartiersnetzwerk zugreifen, die Nutzung des Quartiersnetzwerkes zu erleichtern. Die mit Hilfe des Einsatzes der Cookies erhobenen Daten dienen uns dazu, die Quartiersnetzwerkgestaltung und -nutzung zum Zwecke der Optimierung zu analysieren.

3. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung in Folge der Nutzung des lokalen Speichers des Browsers sowie der Nutzung von Cookies zu Analysezwecken rechtfertigt sich auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO sowie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser Interesse an der Speicherung von Local-Storage-Informationen, die es uns ermöglicht Nutzern, die wiederholt auf das Quartiersnetzwerk zugreifen, die Nutzung des Quartiersnetzwerk zu erleichtern ist ebenso als berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO anzuerkennen, wie unser Interesse daran, die Nutzung des Quartiersnetzwerkes mit Hilfe von Cookies zu Zwecken der Optimierung zu analysieren.

4. Dauer der Speicherung

Die gespeicherten Daten der sog. Session spezifischen Speicherungen werden beim Schließen des Browser-Fensters wieder gelöscht.

Die auf dem lokalen Speicher abgelegten Daten werden zeitlich unbegrenzt vorgehalten und dienen zur Wiedererkennung des Benutzers. Der Benutzer bleibt insoweit auf dem Quartiersnetzwerk angemeldet (sofern keine Anmeldung an einem anderen Endgerät/Browser erfolgt). Hierbei bleiben die E-Mail-Adresse, die Sprachauswahl und die User-ID voreingestellt.

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Wir achten hierbei auf eine kurze Lebensdauer der eingesetzten Cookies und löschen die im Rahmen von Nutzungsstatistiken erstellten Daten regelmäßig.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Sie können in Ihrem jeweiligen Browser die Ablage der Daten im lokalen Speicher auf die Dauer der jeweiligen Browsersession beschränken und die bereits abgelegten Daten im lokalen Speicher löschen. Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Fall mit einer eingeschränkten Darstellung unseres Quartiersnetzwerkes und mit einer eingeschränkten Benutzerführung rechnen müssen.

Zusätzlich können die E-Mail-Adresse und die User-ID aus dem lokalen Speicher nach dem Ausloggen über die App gelöscht werden. Sofern diese Daten im lokalen Speicher enthalten sind, landet der Benutzer auf einer Benutzerübersicht. Unten wird ein Link ‚Entfernen’ angeboten. Beim Klick auf den Link erscheinen Buttons mit einem ‚x’ neben den Benutzern und durch Anklicken der Buttons werden die Daten des Benutzers aus dem lokalen Speicher gelöscht.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unseres Quartiersnetzwerkes vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung unseres Quartiersnetzwerkes bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=debzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html(allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz). Wir weisen Sie darauf hin, dass auf unserem Quartiersnetzwerk die IP-Anonymisierung für die Integration von Google Analytics aktiviert worden ist, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Maskierung) zu gewährleisten.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch unseres Quartiersnetzwerkes verhindert:

https://bellerue-app.animus.de/#/analytics/unsubscribe

V. Datenübermittlung an Dritte

Das Quartiersnetzwerk wird uns von der von uns beauftragten Animus GmbH & Co. KG, Europaring 60, 40878 Ratingen, als browserbasierte Online-Plattform zur Verfügung gestellt.

Die Animus GmbH & Co. KG betreibt diese Plattform auf Servern des von ihr genutzten Rechenzentrums der unterbeauftragten Hetzner Online GmbH, Industriestraße 25, 91710 Gunzenhausen und der Amazon Web Services EMEA SARL, 5 RUE PLAETIS, L-2338 Luxembourg. Die Verarbeitung der Daten durch Amazon Web Services, Inc. findet ausschließlich im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum statt. Die Server des von der Animus GmbH & Co. KG genutzten Rechenzentrums der unterbeauftragten Amazon Web Services befinden sich in Deutschland. Die Hetzner Online GmbH und die Amazon Web Services, Inc. werden als Auftragsdatenverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO für die Animus GmbH & Co. KG tätig.

Für die Datenverarbeitung der E-Mail-Abwicklung des E-Mail-Eingangs innerhalb des Quartiersnetzwerkes hat die Animus GmbH & Co. KG die 1&1 Internet SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur unterbeauftragt. Die 1&1 Internet SE wird als Auftragsdatenverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO für die Animus GmbH & Co. KG tätig.

Für die Datenverarbeitung der E-Mail-Abwicklung des E-Mail-Ausgangs innerhalb des Quartiersnetzwerkes hat die Animus GmbH & Co.KG die "The Rocket Science Group LLC d/b/a MailChimp", 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA (Im Folgenden: "MailChimp"), unterbeauftragt. Die MailChimp wird als Auftragsdatenverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO für die Animus GmbH & Co. KG tätig. Die Übermittlung der im Folgenden aufgeführten personenbezogenen Daten an MailChimp in den USA erfolgt in Übereinstimmung mit Art. 45 Abs. 1 S. 1 DSGVO. Danach ist die Datenübermittlung an Drittländer zulässig, wenn die Europäische Kommission festgestellt hat, dass das betreffende Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Im Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 vom 12.07.2016 stellte die Europäische Kommission fest, dass aufgrund der Abreden mit den USA zum EU-US Privacy Shield diejenigen Unternehmen, welche über eine Privacy-Shield-Zertifizierung verfügen ein angemessenes Datenschutzniveau im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten gewährleisten. Über eine solche Privacy-Shield-Zertifizierung verfügt die datenverarbeitende MailChimp.

Für die Datenverarbeitung des Versandes von Push-Nachrichten auf Ihr mobiles Endgerät im Zusammenhang mit der Nutzung des Quartiersnetzwerkes hat die Animus GmbH & Co. KG die Pusher Ltd., 28 Scrutton Street, London, EC2A 4RP, Großbritannien, unterbeauftragt. Die Pusher Ltd. wird als Auftragsdatenverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO für die Animus GmbH & Co. KG tätig.

Im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung werden folgende personenbezogenen Daten von uns an die Animus GmbH & Co. KG übermittelt:

Ihr vollständiger Name nebst Anrede als Bewohner bzw. Ihre vollständige Firmenbezeichnung nebst der Person des oder der Vertretungsberechtigten bei Dienstleistern, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Anschrift (inklusive der Angabe der Wohnung) und ggf. Ihre Telefonnummer (z. B. falls die kurzfristige Abstimmung eines Termins erforderlich ist) sowie ggf. personenbezogene Dokumente (für die Wohnungsakte, Rechnungen) bei Nutzern in Wohnquartieren.

Die Übermittlung an die Animus GmbH & Co. KG und im Falle der Inanspruchnahme von Dienstleistungen an die entsprechenden, konkret im Quartiersnetzwerk auftretenden Dienstleister erfolgt zum Zwecke der Nutzung der auf dem Quartiersnetzwerk angebotenen Dienste (z.B. Angebot bzw. Inanspruchnahme von Dienstleistungen, Informationsaustausch mit anderen Nutzern des Quartiersnetzwerkes etc.) sowie zu folgenden Zwecken:

Sofern Sie sich nicht gegen eine Sichtbarkeit entschieden haben, sehen Ihre Mitbewohner/Kollegen Sie mit Ihrem Namen und gegebenenfalls Ihrer Adresse.

Sofern Sie Eigentümer oder Mieter der Wohneinheit sind und Ihnen die Funktionalität "Wohnungsakte" zur Verfügung steht, stellen wir Ihnen Dokumente zu Ihrer Wohneinheit zur Verfügung, z.B. Kaufverträge und Übernahmeprotokolle, soweit uns diese vorliegen und wir berechtigt sind, diese in entsprechender Weise zu verwenden. Sofern Sie Dienstleistungen von auf dem Quartiersnetzwerk aufgeführten Dienstleistern in Anspruch nehmen, stellen wir Ihnen im Bereich "Rechnungen" Ihre persönliche Servicerechnung zur Verfügung, soweit uns diese vorliegt und wir berechtigt sind, diese in entsprechender Weise zu verwenden.

Die durch die eingesetzten Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unseres Quartiersnetzwerkes werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf unseren Internetseiten wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um Ihre Nutzung unseres Quartiersnetzwerkes auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Die Übermittlung der IP-Adresse an Google in den USA erfolgt in Übereinstimmung mit Art. 45 Abs. 1 S. 1 DSGVO. Danach ist die Datenübermittlung an Drittländer zulässig, wenn die Europäische Kommission festgestellt hat, dass das betreffende Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Im Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 vom 12.07.2016 stellte die Europäische Kommission fest, dass aufgrund der Abreden mit den USA zum EU-US Privacy Shield diejenigen Unternehmen, welche über eine Privacy-Shield-Zertifizierung verfügen ein angemessenes Datenschutzniveau im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten gewährleisten. Über eine solche Privacy-Shield-Zertifizierung verfügt die datenverarbeitende Google LLC.

VI. Datensicherheitsvorkehrungen

Wir haben eine Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um Ihre personen-bezogenen Informationen im angemessenen Umfang und adäquat zu schützen. Unser Quartiersnetzwerk wird durch physische und technische Maßnahmen sowie Verfahrens-maßnahmen geschützt, die den Zugang zu den Informationen auf speziell autorisierte Personen in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung einschränken. Unser Informationssystem befindet sich hinter einer Software-Firewall, um den Zugang von anderen Netzwerken zu unterbinden, die zum Internet in Verbindung stehen. Nur Angestellte, die die Information benötigen, um eine spezielle Aufgabe zu erfüllen, erhalten Zugang zu personenbezogenen Informationen. Unsere Mitarbeiter sind in Bezug auf Sicherheit und Datenschutzpraktiken geschult und haben dementsprechend die Erklärung zur Verpflichtung auf das Datengeheimnis abgegeben.

Wenn personenbezogene Daten für unser Quartiersnetzwerk erhoben werden, erfolgt die Übertragung verschlüsselt unter Nutzung der Secure-Sockets-Layer ("SSL")-Technologie. Ihr Passwort für den Zugang zu unserem Quartiersnetzwerk sollten Sie niemals an Dritte weitergeben und Sie sollten dieses Passwort regelmäßig ändern. Wenn Sie unser Quartiersnetzwerk verlassen haben, sollten Sie sich ausloggen und Ihren Browser schließen, um zu vermeiden, dass nicht autorisierte Benutzer Zugang zu Ihrem Nutzerkonto erhalten. Sie verpflichten sich, das Immobilienunternehmen umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass ein Zugang zum Quartiersnetzwerk von Dritten missbraucht wurde.

VII. Rechte der betroffenen Personen

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, sind sie Betroffener im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Ihnen stehen danach die folgenden in Art. 12 – 23 DSGVO aufgeführten Betroffenenrechte zu.

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder g) DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in 1. und 3. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

VIII. Ansprechpartner für Datenschutz

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an:

ANIMUS GmbH & Co. KG
Anne Dörner
Leitung-IT
Europaring 60, 40878 Ratingen
02102 – 30591 20
datenschutz@animus.de

 

 

 

[1]Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutzgrundverordnung), Verordnung (EU) 2016/679, die am 24. Mai 2016 in Kraft trat und ab dem 25. Mai 2018 anzuwenden ist.